Berghain / panorama bar (Club)

header

Thursday 03 December 2015 / KOMETENMELODIEN: LA PRIEST / Start 20:00

Preorder Tickets

Running Order Kantine am Berghain

  • 20:00 h - 21:00 h No Fear Of Pop
  • 21:00 h - 21:30 h Lea Porcelain LIVE
  • 21:45 h - 22:15 h Laura Clock LIVE
  • 22:30 h - End LA Priest LIVE

Kantine am Berghain
No Fear Of Pop dj | Lea Porcelain LIVE | Laura Clock LIVE | LA Priest LIVE domino record co

Hinter LA PRIEST (gesprochen Lah Pree-st) verbirgt sich Sam Dust, elektronischer Musiker und ehemaliger Frontman und treibende Kraft hinter der englischen New Rave-Truppe Late Of The Pier. Jetzt ist Dust unterwegs auf Solo-Pfaden mit seinem Debütalbum Inji. 2010 verbrachte er einige Zeit in Grönland, wo er die elektro-magnetischen Phänomene der Region Ivittuut studierte und nebenbei an über fünf geheimen Musikprojekten arbeitete – so mancher daraus entstandener Output stieß auch ohne Nennung seiner Mitwirkung auf öffentliches Interesse. Inspiriert von Künstlern wir David Byrne, Prince, Aphex Twin und nicht zuletzt Blood Orange ist Inji nun zu einem überaus gelungenes Album geraten. Die zehn nonkonformen Tracks existieren in ihrer eigenen Welt und folgen ausschließlich der Logik des LA Priest-Universums. Pop aus einer anderen Dimension sozusagen.




Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | VVK via KOKA36 und TICKETS.DE | Abendkasse 12 Euro
RSVP via Facebook
RSVP via Songkick
Präsentiert von ByteFM, Noisey, Digital in Berlin und No Fear Of Pop
Mit freundlicher Unterstützung der Musicboard Berlin GmbH.
Foto: © Isaac Eastgate

Kometenmelodien steht für die Euphorie, die im Hörer entsteht, wenn sie oder er Musik hört, die so noch nie da gewesen war – der eine heiße, neue Hihat-Sound, diese unfassbare Bassline, die unwirkliche, einmalige Stimme oder die Vereinigung vermeintlich disparater Stile.

Kraftwerk veröffentlichten ihre Kometenmelodien im Jahre 1973 als Single unter dem Namen „Kahoutek – Kometenmelodie“. Die Begeisterung, welche die Entdeckung des Kometen „C/1973 E1“ durch den tschechischen Astromen Kohoutek in der Fachwelt auslöste, die Erwartung, dass jener Komet tatsächlich der am Hellsten strahlende Komet des 20. Jahrhunderts sein würde (er wurde es nicht) … dieser Glaube trägt auch die Veranstaltungen, die im Rahmen von Kometenmelodien stattfinden. Hit! And miss.

loading