Berghain / panorama bar (Club)

header

Thursday 12 May 2016 / POLYMORPHISM: TIM HECKER | WOLF EYES | WE WILL FAIL / Start 20:00

Preorder Tickets

  • ABENDKASSE
    Box office / pay (cash) at the door

Running Order Berghain

  • 21:00 h - 21:45 h We Will Fail LIVE
  • 22:00 h - 23:00 h Wolf Eyes LIVE
  • 23:15 h - End Tim Hecker feat. MFO LIVE

Berghain – Polymorphism #17
We Will Fail LIVE monotyperec. | Wolf Eyes LIVE devil's night / third man records | Tim Hecker feat. MFO LIVE 4ad

Tim Hecker kommt mit seinem im April auf 4AD erscheinenden Album Love Streams nach Berlin. Geschrieben wurde das Album im Zuge von Überlegungen zu „liturgischen Ästhetiken nach ‚Yeezus‘“ und der „transzendentalen Stimme in Zeitalter von Auto-Tune“ mit Vocal-Arrangements von Jóhann Jóhannsson. Der in Berlin lebende Künstler Marcel Weber alias MFO wird die Dramaturgie des Albums in atmosphärisches Licht tauchen und auf die jüngsten Kollaboration im Rahmen von Unsound und Technosphärenklänge im Haus der Kulturen der Welt aufbauen.

Als musikalischen Gegenentwurf treten Wolf Eyes auf, die mit ihrem Trip Metal seit 1997 begeistern und verstören. Auf rund 100 Tonträgern, erschienen auf Labels wie Sub Pop, Hospital Productions, Hanson Records und De Stijl Records, haben sie in der Vergangenheit mit Künstlern wie Anthony Braxton, Black Dice, Double Leopards, John Wiese, Mammal, Prurient und Smegma kollaboriert. In ihren eigenen Worten zeichnen sich die Konzerte der Wolf Eyes durch „reine musikalische Wucht“ aus, „handgemachten post-nuklearen Terror und klaustrophobische Atmosphären, die erschütterndste und verwirrendste Horrorvision seit Bo Diddley den Gaffer-Tape-umklebten Gefechtskopf auf die Menscheit“ hat fallen lassen.



We Will Fail ist das Projekt von Aleksandra Grünholz, eine durch die SHAPE-Plattform in 2016 geförderte Künstlerin. Sie debütierte 2014 mit dem zweiteiligen Album Verstörung auf Monotype Rec. Schwer klassifizierbar liegt das Hauptaugenmerk ihrer Musik auf Rhythmik, was Assoziationen mit Techno und Clubmusik erzeugen dürfte, wobei die Künstlerin festhält, dass ihre Musik zum zuhören und weniger zum tanzen gedacht sei. Ihr neues Album Hand That Heals / Hand That Bites ist soeben auf Monotype Rec. erschienen.




Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | Eintritt ab 18 Jahre! | Resttickets an der Abendkasse 23 Euro
RSVP via Resident Advisor
RSVP via Facebook
Eine Veranstaltung von CTM Festival mit freundlicher Unterstützung von SHAPE­ Sound & Heterogeneous Art & Performance in Europe, gefördert durch Creative Europe ­
Foto Tim Hecker: © Todd Cole | Foto Wolf Eyes: Promo

loading