Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 21 May 2016 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 05:00 h Deep Space Helsinki
  • 05:00 h - 06:00 h Polar Inertia LIVE
  • 06:00 h - 09:00 h Boris
  • 09:00 h - 13:00 h Joel Mull
  • 13:00 h - 16:00 h Psyk
  • 16:00 h - 19:00 h Wata Igarashi
  • 19:00 h - 22:00 h Len Faki
  • 22:00 h - 01:00 h Efdemin
  • 01:00 h - End Sterac

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Ateq
  • 04:00 h - 05:30 h Sebastian Mullaert LIVE
  • 05:30 h - 09:30 h André Galluzzi
  • 09:30 h - 13:30 h Trevor Deep Jr.
  • 13:30 h - 17:30 h Richard Zepezauer
  • 17:30 h - 21:30 h Joy Orbison
  • 21:30 h - 01:30 h Evan Baggs
  • 01:30 h - End Ryan Elliott

Running Order Garten

  • 13:00 h - 16:00 h PLO Man
  • 16:00 h - End der_rote

Berghain
Deep Space Helsinki deep space helsinki | Polar Inertia LIVE dement3d | Boris ostgut ton | Joel Mull parabel | Psyk mote-­evolver | Wata Igarashi midgar | Len Faki figure | Efdemin dial | Sterac mote-­evolver

Panorama Bar
Ateq giegling | Sebastian Mullaert LIVE mule musiq | André Galluzzi aras | Trevor Deep Jr. | Richard Zepezauer nsyde | Joy Orbison hinge finger | Evan Baggs cabaret | Ryan Elliott ostgut ton

Garten
PLO Man | der_rote

Sie zählen eindeutig zu den interessantesten Acts, die in den vergangenen Jahren die Techno­welt aufgemischt haben: Polar Inertia aus Frankreich. Ihre oft sehr sehr langen Tracks (von durchschnittlich über acht Minuten bis zu zwei über 20-­minütige Ambient-­Epen auf ihrer letzten Kinematic Optics EP) sind monolithische Bass-­Monster mit fordernden Drone­- und Hall-­Land­schaften, die sich immer tiefer in das Hirn des Tänzers hineingraben. Dabei ist die Musik des aus­schließlich live spielenden Projekts nur ein, wenn auch wichtiger Part ihres kreativen Prozesses: von ihnen stammen auch die nebulösen Fotografien der Artworks, sie schreiben die beiliegenden Texte, produzieren ihre Videos und haben bereits Kunstbänder herausgegeben. Nicht weniger inte­ressant: das finnische Duo Deep Space Helsinki, bestehend aus Samuli Kemppi und Juho Kusti. Neben dem gleichnamigen Label gibt es auch eine Deep Space Helsinki-­Radioshow, die die bei­ den wöchentlich auf Basso Radio FM hosten, „with the intention of pushing contemporary techno sound with an edge“. Eines der Highlights im heutigen Panorama Bar-­Programm: der Live­-Act von Sebastian Mullaert. Das ehemalige Minilogue-­Mitglied ist sich auch nach der Auflösung seines alten Projekts treu geblieben und kreiert faszinierende, fließende Tracks zwischen Techno, Jazz und rituellen Stammestänzen.

loading