Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 16 July 2016 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 05:00 h Ben Klock
  • 05:00 h - 06:00 h Kamikaze Space Programme LIVE
  • 06:00 h - 09:00 h Planetary Assault Systems
  • 09:00 h - 13:00 h Lucy
  • 13:00 h - 17:00 h Sev Dah
  • 17:00 h - 21:00 h Ø [Phase]
  • 21:00 h - 01:00 h Ben Sims
  • 01:00 h - End LSD

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h The Black Madonna
  • 04:00 h - 08:00 h Heidi
  • 08:00 h - 12:00 h Kim Ann Foxman
  • 12:00 h - 16:00 h Honey Dijon
  • 16:00 h - 19:00 h Martyn
  • 19:00 h - 22:00 h Avalon Emerson
  • 22:00 h - 01:00 h Soundstream
  • 01:00 h - End Partok

Berghain – Planetary Funk 22 Light Years
Ben Klock klockworks | Kamikaze Space Programme LIVE mote-evolver | Planetary Assault Systems mote-evolver | Lucy stroboscopic artefacts | Sev Dah proletarijat | Ø [Phase] token | Ben Sims theory | LSD function / luke slater / steve bicknell

Panorama Bar
The Black Madonna stripped & chewed | Heidi jackathon | Kim Ann Foxman firehouse | Honey Dijon dijonmusic | Martyn 3024 | Avalon Emerson shtum | Soundstream soundstream | Partok the block club

Als Luke Slater vor 22 Jahren seine erste von insgesamt sechs Planetary Funk-Platten als Planetary Assault Systems veröffentlichte, legte er den Grundstein nicht nur seiner eigenen eindrucksvollen Karriere, sondern konnte mit seinen von überdrehtem Funk besessenen Tracks auch die britische Techno-Szene auf ein neues Tableau katapultieren. Slater hat sich seitdem immer wieder stilistisch neu justiert, ist aber mit seinem P.A.S.-Alias immer den Drone- und Bleep-gesättigten Techno-Attacken treu geblieben. Bevor im September ein neues P.A.S.-Album auf Ostgut Ton erscheint (und Anfang August bereits eines seines Ambient-Alias The 7th Plain), gibt es auf Slaters eigenem Label Mote Evolver bereits Remixes seiner Planetary Funk-Tracks zu hören. Zu seiner Planetary Funk 22 Light Years-Tour spielt Slater nun vor allem mit ein paar ausgewählten DJs, die sich im Laufe der Jahre von seinen State-of-the-art-Tracks inspiriert gefühlt haben. Ein besonderes Highlight: das vielversprechend als LSD angekündigte Schlussset des DJ-Trios Luke (Slater), Steve (Bicknell) und David (Sumner, aka Function). Zugegebenermaßen ein reines Sausage-Fest, dafür legen in der Panorama Bar heute mit Avalon, Heidi, Honey, Kim Ann und Madge die besten ihrer Zunft auf.

loading