Berghain / panorama bar (Club)

header

Friday 03 February 2017 / CTM FESTIVAL | ELATION | VERTIGO / Start 21:00

Preorder Tickets

Running Order Berghain

  • DJ Luki and Kassen
  • Lady Starlight
  • Lorenzo Senni
  • Monolake
  • N.M.O.
  • Opium Hum
  • SØS Gunver Ryberg
  • Tzu Sing

Running Order Panorama Bar

  • Barış K
  • DEBONAIR
  • Umfang
  • Karima
  • Siete Catorce
  • Courtesy

Berghain – CTM 2017 | Fear Anger Love
DJ Luki and Kassen | Lady Starlight | Lorenzo Senni | Monolake vlsi surround | N.M.O. | Opium Hum | SØS Gunver Ryberg | Tzu Sing

Panorama Bar
Barış K | DEBONAIR | Umfang discwoman | Karima | Siete Catorce | Courtesy

Lorenzo Senni präsentiert seine just auf Warp Records erschienene EP Persona. Mit neuem Sound und neuem Live-Konzept setzt er die Dekonstruktion von 90er Jahre Hard Trance fort, die ihren Ausgang in seinen persönlichen Erlebnissen als „Rave Voyeur“ findet, die er während seiner Jugendjahre in Rimini als einzig nüchterner SXE head (Straight-edge-Anhänger) in einem Freundeskreis aus Gabber- und Hardcore-Aficionados machte. Dieser paradoxe Zustand aus disziplinierter Zurückhaltung und gedämpfter Ekstase bildet den Kern von Persona.

Die Komponistin und Klangkünstlerin SØS Gunver Ryberg erfährt breite Anerkennung für ihre Mischung aus rauem Noise und penibel strukturierten Field Recordings, die sie mit explosiven Kickdrums und anderem Techno-Vokabular zu einem Klangentwurf kombiniert, der man nur als sonischer Sturm beschreiben kann.

Als weiteres Highlight dieser Nacht performt Robert Henke, dessen Wirken sowohl als Produzent wie auch als Softwareentwickler die internationale elektronische Musiklandschaft nachhaltig geprägt haben, mit einem speziellen Surround-Sound-set sein jüngstes Monolake-Album VLSI.

Die Premiere des Live-Happenings Deutsch Am Fuß (DAF) von N.M.O. verschränkt transatlantische Technorhythmen, retro-nostalgische „FRG“-Marschmusik und die Inszenierung militärischer Fitnessübungen und wirft damit ein Licht sowohl auf den performativen Charakter von Clubmusik als auch die Disparität zwischen Mensch und digitalem Rhythmusmaschinen.

Nach dem traditionellen CTM-DJ-Set von Festival-Ko-kurator Opium Hum, freuen wir uns auf ein Hardware-Techno-Live-Set von Lady Starlight, die neben ihrer Zusammenarbeit mit Surgeon auch als Kostümdesignerin von Lady Gaga  von sich Reden gemacht hat. Das Closing-Set spielt der in Taiwan geborene und in Shanghai lebende Produzent und DJ  Tzusing, der sich auf wilden und schnörkellosen Industrial Techno und House a la L.I.E.S. spezialisiert hat.

Den Anfang der Nacht machen DJ Luki und Kassen. Auf einen Rollstuhl angewiesen und mit eingeschränkten Bewegungsfähigkeit, nutzt DJ Luki ein eigens von Kassen (Creme Organization) und Moos am Amsterdamer STEIM-Institut unter Mitwirkung von Marije Baalman entwickeltes DJ-Instrument. Mit ihrer Entwicklung trägt die Gruppe zu einer inklusiveren Musiktechnologie bei und adressiert das Problem der oft als ‚universell‘ angesehenen technologische Tools an, die in Wahrheit vielfältige Limitierungen für Non-Standard Users bereithalten.

Diese geographisch und musikalisch weitreichende Nacht bringt Cumbia, groovende Psychedelia und eine Bandbreite an House- und Techno-Mutationen zusammen.

Zeitgenössische mexikanische Clubsounds gibt es von Siete Catorce, einem jungen Produzenten aus dem Umfeld des N•A•A•F•I-Kollektivs, dessen Musik durch Melancholie, Wut und Unbehagen verzerrte Erinnerungen Cumbia-lastiger Familienfeiern und Quinceañeras aufruft.

Bariş K, Istanbuler DJ-Veteran und zertifizierter Crate-Digger, wird es mit psychedelischen Sounds aus dem Nahen Osten und resolutem Cosmic Disco langsam aber umso intensiver angehen.

Die Mitbegründerin des Discwoman-Kollektivs Umfang auftreten mischt amorphen, polyrhythmischen Techno. Sie ist Resident der Technofeminism-Parties in New York und veröffentlicht auf 1080p, videogamemusic und Phinery.

DEBONAIR, DJ und Radio-Host aus London, bewegt sich in einem breiten Spektrum aus Post-Punk, Coldwave, EBM, Techno, Ital-Disco und Classic House, während die aus Grönland stammende Courtesy und die Norwegerin Karima mit Cosmic Dance und House begeistern.


Einlass: 21 Uhr | Beginn: 22 Uhr | Eintritt ab 18 Jahre! | VVK via KOKA36 und EVENTBRITE
RSVP via Resident Advisor
N.M.O. präsentiert von SHAPE Platform (mit Unterstützung des Programms Creative Europe der Europäischen Union). Karima präsentiert von Music Norway. Siete Catorce präsentiert von MUTEK.MX
Eine Veranstaltung von CTM Festival und Berghain

loading