Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 11 March 2017 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Terry Donovan
  • 04:00 h - 05:00 h O/V/R LIVE
  • 05:00 h - 08:00 h Rumenige & Loktibrada
  • 08:00 h - 09:00 h Neil Landstrumm LIVE
  • 09:00 h - 13:00 h Karl Meier
  • 13:00 h - 16:00 h Rolando
  • 16:00 h - 20:00 h Blawan
  • 20:00 h - 23:59 h Efdemin
  • 23:59 h - End Somewhen

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Margaret Dygas
  • 04:00 h - 05:00 h Andre Bratten LIVE
  • 05:00 h - 09:00 h Massimiliano Pagliara
  • 09:00 h - 12:00 h Soundstream
  • 12:00 h - 16:00 h Chida
  • 16:00 h - 20:00 h Mano le Tough
  • 20:00 h - 23:59 h Powder
  • 23:59 h - End Roi Perez

Berghain
Terry Donovan | O/V/R LIVE blueprint | Rumenige & Loktibrada pvc | Neil Landstrumm LIVE scandinavia | Karl Meier downwards | Rolando r3 | Blawan ternesc | Efdemin dial | Somewhen unterton

Panorama Bar
Margaret Dygas perlon | Andre Bratten LIVE full pupp | Massimiliano Pagliara larj | Soundstream soundstream | Chida ene | Mano le Tough maeve | Powder | Roi Perez

Für Neil Landstrumm kann es einfach nicht genug gute Basslines im Techno geben – was man in vielen Tracks der umfassenden Diskografie des schottischen Produzenten auch hören kann. Angefangen hat er Mitte der 90er Jahre, als Cristian Vogel ihn für sein Label Mosquito verpflichtete. Mit seinem wonky Alien-Techno bürstete er viele Jahre lang ausgetretene 4/4 Pfade gegen den Strich. Später wandte sich der Grafiker, der unter anderem auch für MTV und Rockstar Games arbeitete, auf Planet Mu mehr den Dubstep-Spielarten zu. Zuletzt veröffentlichte er wieder Techno- und Electrotracks mit speziellem Twist auf Labels wie Mord. Landstrumm spielt heute Nacht live, ebenso wie das britische Dream-Techno Duo O/V/R, bestehend aus James Ruskin und Karl O'Connor alias Regis. In der Panorama Bar gibt es u.a. ein Live-Set des norwegischen Producers Andre Bratten. Als ehemaliger Protegé (und Studiopartner) von Lindstrøm, Prins Thomas und Todd Terje wandelte er anfangs noch auf Modularsynthesizer-Pfaden und den zu erwartenden Cosmic Disco-Sound, auf seinen letzten Releases für Smalltown Supersound zeigte er sich inspiriert von Brian Eno, Arvo Pärt und Techno.

loading