Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 04 November 2017 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Joy Orbison
  • 04:00 h - 05:30 h Korridor LIVE
  • 05:30 h - 09:30 h Peverelist
  • 09:30 h - 13:30 h Stephanie Sykes
  • 13:30 h - 17:00 h Volte-Face
  • 17:00 h - 21:00 h Daniel Miller
  • 21:00 h - 01:00 h Marcel Dettmann
  • 01:00 h - End Matrixxman

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Dinky
  • 04:00 h - 08:00 h Denis Sulta
  • 08:00 h - 11:00 h Dolan Bergin
  • 11:00 h - 15:00 h Margaret Dygas
  • 15:00 h - 18:00 h Levon Vincent
  • 18:00 h - 22:00 h The Black Madonna
  • 22:00 h - 02:00 h ASOK
  • 02:00 h - End ItaloJohnson

Berghain
Joy Orbison hinge finger | Korridor LIVE northern electronics, hypnus | Peverelist livity sound | Stephanie Sykes vent | Volte-Face bleed | Daniel Miller mute | Marcel Dettmann mdr | Matrixxman ghostly international

Panorama Bar
Dinky crosstown rebels | Denis Sulta sulta selects | Dolan Bergin electric minds | Margaret Dygas perlon | Levon Vincent novel sound | The Black Madonna stripped & chewed | ASOK scenery | ItaloJohnson italojohnson

Korridor ist der schwedische Producer Fabian Kempe, der sich mit einer Handvoll Releases auf Hypnos oder Abdulla Rashims Label Northern Electronics einen Namen in Sachen Deep Techno gemacht hat. Seine Tracks sind lang, organisch fließend, ohne Breakdowns oder andere Gimmicks, die das gänzliche Aufgehen in seinen hypnotischen Space Travels nur stören würden – heute Nacht live im Berghain. Einen ähnlichen Stil verfolgt auch Stephanie Sykes in ihren Sets und Produktionen. Die in Deutschland aufgewachsene und in Großbritannien lebende Resident-DJ von Birminghams Atomic Jam-Partys verbindet außerweltliche Ambient-Drones mit atmosphärischen Techno-Pattern. Eine der steilsten DJ-Karrieren der vergangenen ein, zwei Jahre hat der junge Schotte Dennis Sulta hingelegt. Als Resident im Sub Club in Glasgow und als Mitarbeiter des Plattenladens Rubadub konnte sich der inzwischen in Berlin lebende Sulta zuerst eine solide musikalische Bildung aufbauen, bevor er von erfahrenen DJ-Kollegen wie Jackmaster, Four Tet und Optimo unter die Fittiche genommen wurde. Seinen melodischen Big Room House veröffentlicht er inzwischen auf seinem eigenen Label Sulta Selects.

loading