Berghain / panorama bar (Club)

header

Sunday 24 March 2019 / KITTY SOLARIS / Start 19:00

Preorder Tickets

Running Order Kantine am Berghain

  • Orchestre Miniature In The Park
  • 20:00 h - 20:30 h Marta Collica LIVE
  • 20:40 h - 21:20 h Interbellum LIVE
  • 21:45 h - End Kitty Solaris LIVE

Kantine am Berghain - Cold City Release Konzert
Orchestre Miniature In The Park | Marta Collica LIVE | Interbellum LIVE | Kitty Solaris LIVE solaris empire/broken silence

Berlin, Berlin! Immer noch Berlin. Kann man sich das noch leisten? Was muss ich machen, um den Anschluss nicht zu verlieren? Der Tourismus boomt. An allen Ecken Party und Alkohol und dazwischen die, die versuchen, hier klarzukommen und zu leben. Häuser, Stadtteile werden renoviert und gentrifiziert. Die Mieten steigen ins Unermessliche und trotzdem verliert die Stadt anscheinend niemals ihr unaufgeräumtes, dreckiges Gesicht und ihre Anziehungskraft. Sie ist immer noch ein Magnet für Publikum aus der ganzen Welt, denn im Vergleich zu den anderen Großstädten gibt es immer noch die Nischen und die kreativen Räume für Musiker und Künstler mit dem Traum, ein unabhängiges Leben zu verwirklichen. Noch – und wer weiß, wie lange noch.


„Cold City, das neue Album von Kitty Solaris, Lofi-Lounge-Organisatorin im Schokoladen-Mitte, der als letzte Bastion des alten Berliner Nachtlebens gilt, thematisiert diesen ungreifbaren Zustand zwischen Status Quo und Aufbruch in Berlin. Kitty Solaris lebt schon lange genug in der Stadt, um als Chronistin des Wandels die Umbrüche und Entwicklungen in der Metropole zu beschreiben, einzuschätzen und einzuordnen. Cold City spiegelt das raue, unperfekte Berlin wie kein anderes Album zuvor. Gitarre, Gesang und Schlagzeug sind live eingespielt und von Vintage-Produzent Jochen Stroeh (Tony Allen) im Lovelite Studio aufgenommen. Über allem die Stimme von Kitty Solaris. Rätselhaft zerbrechlich und stark zugleich - im Stil vergleichbar mit scheinbar kühl distanziert über den Dingen stehenden Musikern wie Smog oder Kurt Vile. Komplettiert wurden die Aufnahmen durch Overdubs von Lucio Capese (Bassklarinettte), Roderick Miller (Keys) und Steffen Schlosser, der neben Schlagzeug und diversen Perkussionsparts noch fulminante Gitarrenriffs beisteuert und Backingvocals singt.

Außer mit dem schon als Single veröffentlichten Titelstück des Albums, das bereits auf Rotation bei diversen Radiostationen lief, und der Single Dirt punktet das neue Album mit Van-Morrison-Big-Band-Sound bei „Goldmine. Night Trip mit hypnotischen “Uhu-Chören” und Synthies ist neben „Shimmering und „Lost Son der einzige Song mit Postproduktion von Damian Press. Auch die elegische Seite kommt nicht zu kurz mit einem Cover von Never Been Away, im Original von der italienischen Musikerin Marta Collica und dem minimalistisch, von Bassklarinette getragenen „Giulia. In „Tourist in my own Town wirbelt Kitty Solaris als Tourist durch ihre eigene Stadt. Gleichzeitig geht es darum, die eigene Unabhängigkeit zu wahren, in Zeiten, in denen der Mainstream den Markt beherrscht. So ist das Album wieder komplett im DIY-Modus entstanden. Es erscheint am 15.2.2019 auf dem hauseigenen Label Solaris Empire, auf dem auch viele Berliner Indie-Acts wie La Tourette und Sorry Gilberto veröffentlichen.

Line-Up: Kitty Solaris, Rod Miller, Rico Repotente , Steffen Schlosser




Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Abendkasse 14€ | VVK via Ticketbu.de
RSVP via Facebook
Eine Veranstaltung von AmStart

loading