Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 13 April 2019 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Valentino Mora
  • 04:00 h - 05:00 h Neel LIVE
  • 05:00 h - 09:00 h Norman Nodge
  • 09:00 h - 10:00 h Tobias. LIVE
  • 10:00 h - 14:00 h Marcus L
  • 14:00 h - 18:00 h Adriana Lopez
  • 18:00 h - 22:00 h Roberto
  • 22:00 h - 02:00 h Roman Lindau
  • 02:00 h - End Anthony Parasole

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 03:00 h David Elimelech
  • 03:00 h - 06:00 h GE-OLOGY
  • 06:00 h - 10:00 h Tama Sumo
  • 10:00 h - 13:00 h Parris Mitchell
  • 13:00 h - 17:00 h Cooper Saver
  • 17:00 h - 21:00 h Justin Strauss
  • 21:00 h - 01:00 h Mano Le Tough
  • 01:00 h - End Fort Romeau

Berghain
Valentino Mora ido | Neel LIVE token | Norman Nodge ostgut ton | Tobias. LIVE ostgut ton | Marcus L ameniia | Adriana Lopez grey report | Roberto fossil archive | Roman Lindau fachwerk | Anthony Parasole the corner

Panorama Bar
David Elimelech | GE-OLOGY dekmantel | Tama Sumo ostgut ton | Parris Mitchell dance mania | Cooper Saver permanent vacation | Justin Strauss | Mano Le Tough maeve | Fort Romeau permanent vacation

Heute spielen mit Neel und Tobias. zwei Künstler live in unserer Klubnacht, die beide neben ihrer Producer-Tätigkeit auch als Toningenieur arbeiten und damit jeweils ein äußerst tiefgehendes Verständnis für das Kreieren von Klängen mitbringen. Der Italiener Neel betreibt zusammen mit Donato Dozzy das fantastische Label Spazio Disponibile und mit ihrem gemeinsamen Projekt Voices Of The Lake haben sie – ohne jetzt zu übertreiben – 2012 eines der besten Debütalben in der Geschichte der elektronischen Musik veröffentlicht, ein Meisterwerk hypnotischen Psycho-Technos. In seinen Soloveröffentlichungen oszilliert er zwischen raumgreifendem Sci-Fi-Ambient und detailreichen Techno-Loops. In der Panorama Bar gibt es neben einer guten Dosis Chicagoer Ghetto House mit Dance Mania-Rüpel Parris Mitchell, jazzigem Techno von GE-OLOGY und discofiziertem House von Justin Strauss, beide aus New York, die DJ-Premiere von David Elimelech. Der gerade aus Tel Aviv nach Berlin gezogene DJ war jahrelang Resident (nicht nur) auf den queeren Partys seiner Heimatstadt und spielt eine Selektion US-amerikanischer House-Spielarten mit einem Hauch von Techno und Disco.

loading