Berghain / panorama bar (Club)

header

Wednesday 19 June 2019 / ICH BRAUCHE EINE GENIE VOL. 7 / Start 19:30

Preorder Tickets

  • AUSVERKAUFT / SOLD OUT
    Keine Tickets an der Abendkasse
    No Tickets at the door

Running Order Kantine am Berghain

  • 20:30 h - 21:00 h Doctorella LIVE
  • 21:00 h - 21:30 h Von Luft LIVE
  • 21:30 h - 22:00 h Die Burschenschaft Furia Zu Berlin LIVE
  • 22:00 h - 22:30 h Stefanie Sargnagel
  • 22:30 h - End Babsi Tollwut LIVE

Kantine am Berghain
Doctorella LIVE moderation und musikalische Umrahmung | Von Luft LIVE | Die Burschenschaft Furia Zu Berlin LIVE performance | Stefanie Sargnagel lesung | Babsi Tollwut LIVE

Zwar benötigt man keinen Humor um Musikerinnen im Allgemeinen und weibliches* Können im Besonderen ernst zu nehmen - womit auch schon das Anliegen unserer Veranstaltungsreihe „Ich brauche eine Genie“ erklärt wäre, die 2019 ins dritte Jahr startet-, aber natürlich braucht man jede Menge Humor, um als Frau im Patriarchat zu leben! Deshalb: Tonight we`re gonna party like das Matriarchat has already happened! Und dafür haben wir, neben den besten Musikerinnen der Gegenwart, auch die führenden Geburtshelferinnen der Frauen*herrschaft eingeladen uns mit Witz, Satire und Weisheit zu beehren!
 
Stefanie Sargnagel ist mittlerweile schon fast so etwas wie eine Legende. Umso größer unsere Freude, dass sie bei „Ich brauche eine Genie“ eine ihrer fulminanten Lese-Performances geben wird. Ihre Lesungen sind angriffslustig und weise zugleich - und mit dem nötigen Gespür für die Gedemütigten und Gefressenen! Wer Frau Sargnagel nicht liebt, kann nicht lieben!

Passend zu der Autorin haben wir auch Frau Tollwut eingeladen, eine echte Entdeckung am queer-feministischen Rap-Himmel: Babsi Tollwut rappt an gegen die Beschissenheit der Welt! Mit Base in Berlin pöbelt sie gegen Sexismus und Patriarchat. Auf geklauten Beats oder Produktionen von solidarischen Homies kotzt sie auf den Kapitalismus und seine Unmenschlichkeit. Manchmal nachdenklich, manchmal verliebt oder verzweifelt, aber auch bissig oder sich in Sarkasmus flüchtend, erzählt sie ihr Geschichte, beschreibt ihre Sicht auf die Welt und teilt ihre Erlebnisse. Niemals aber resignierend. „Professor Dr sagt, meine Sprache sei nicht adäquat / ich hab im Vortrag mehrfach `Scheiße` gesagt.“

Furia zu Berlin Die werte Burschenschaft der Furia zu Berlin beehrt Ich brauche eine Genie mit ihrer geschätzten Anwesenheit. Seit 1812 leitet und formt die B! Furia in entscheidenden Positionen das Weltgeschehen und die Zukunft des Matriarchats nach traditionellen Werten. Das Ausbluten Deutschlands, die Bewahrung matriarchaler Strukturen und der Männerschutz sind nur einige davon. Neues Deutschland schreibt: „Durch die völlige Umkehrung der Forderungen, wie »Männer an den Herd« würden Diskriminierungen angesprochen, die alltäglich in der Gesellschaft auftreten.“ Die Furia zu Berlin ist die deutsche Antwort auf Österreichs Burschenschaft „Hysteria“, bei der auch Stefanie Sargnagel dabei ist.

Von Luft, die neue Hamburger Band-Sensation um Anne Otto und Jochen Schmadtke, werden den Abend in Folk-Explosion erstrahlen und feinsinnig expolodieren lassen! Sie singen von Luft und Liebe, von halbkaputten Geldautomaten, Plüschgewitter-Lampenschirmen oder Roadtrips, die manchmal da enden, Wo die Flamingos stehen - so auch der Titel ihres Debut-Albums, das just am ersten Tag des Sommers bei our own Bohemian Strawberry Records erscheint. Freuen wir uns auf diese schön-melodiösen Americana-Chansons mit so Zeilen wie: "Unten am Fluss treibt ein Teil von mir / einmal um die ganze Welt und ich bleib hier / Und ich weiß ganz genau es ist niemals derselbe Fluss/ auf den ich schau / Warst du früher nicht mal blau?" Und hey; die beiden rücken mit der ganzen Band an! Es sind: Es sind Simon Fröhlich (Bass), der Gitarrist Marcus Schneider (Gloria, Kid Kopphausen) und Christian Hake (sonst Kettcar) spielt Schlagzeug. P.S. Auch Männer, die gerade in Männerschutz sind, sind herzlich eingeladen vorbeizukommen! (Sie müssen nicht unbedingt in Begleitung von Frauen sein.

Musikalisch und moderatorisch umrahmt wird der Abend von den chaos-erprobten Salonieren, Musikerinnen, Autorinnen und Vordenkerinnen des Pop-Feminismus in Deutschland, Sandra und Kerstin Grether, die alte und neue Krawall-Hits ihrer Band Doctorella zum Besten geben.

Über die Reihe:
2017 mit viel Furor gestartet, wird die Konzertreihe Ich brauche eine Genie auch 2019 mit vier Shows – wieder in der Kantine am Berghain – fortgesetzt! Die Kuratorinnen und Musikerinnen Sandra und Kerstin Grether (Doctorella) laden unterschiedliche weibliche* (Berliner) Acts in die Kantine am Berghain ein, um tolle Live-Musik, Performances und Lesungen – und damit verbundenes weibliches Können – zu feiern! Auch als Reaktion auf die mangelnde Repräsentanz von hiesigen Musiker*innen auf Festivalbühnen. Die Abende habe zudem Show-Charakter.


Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr | Ausverkauft!
RSVP via Facebook
Gefördert vom MusicBoard Berlin.
Eine Veranstaltung von Bohemian Strawberry
Foto Stefanie Sargnagel © Promo

loading