Berghain / panorama bar (Club)

header

Friday 10 January 2014 / KOMETENMELODIEN: CLARA HILL / Start 20:00

Preorder Tickets

  • ABENDKASSE
    Box office

Running Order Kantine am Berghain

  • 21:00 h - End Clara Hill LIVE

Kantine am Berghain »Walk the Distance« Record-Release-Party
Clara Hill LIVE tapete records

Nach einer vierjährigen Aufnahmepause kehrt CLARA HILL mit ihrem neuen Album »Walk the Distance« zurück, das sie in ihre frühe Jugendzeit zurückführt. Unbefangene Klangexperimente, die sie seit jeher begleiten, treffen auf neue Inspirationen und formen im Einklang ihrer musikalischen Erfahrung ein Album, das intim, unglaublich vertraut und doch jenseitig klingt.

Nach drei produzierten Alben folgte eine langjährige musikalische Pause, in der Clara Hill sich auf diese Einflüsse rückbesann. Ein Bruch musste her, Grenzen sollten fallen. So sollte es bei »Walk the Distance« nicht um die glatte Produktion eines Albums gehen, sondern um unverschleierte Experimente, um Authentizität und um freie Ideenentfaltung.

Begleitet wird Clara Hill live durch den Multiinstrumentalisten und Produzenten Hanno Leichtmann, auch bekannt unter dem Namen Static. Hanno Leichtmann wirkte auch am neuen Clara Hill-Album »Walk the Distance« mit.

Was nun entstanden ist, ist bezaubernd, magisch und manchmal sogar halluzinogen, an manchen Stellen vertraut, an anderen ungewohnt – eine Reise durch abstrakte Klanglandschaften, die Clara Hill durchschreitet, um dabei gleichermaßen Zuhörer und sich selbst neu herauszufordern.




Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | Abendkasse 12€
RSVP auf Facebook
Präsentiert von Berghain, Digital in Berlin, ByteFM und Best Works.

»Kometenmelodien« steht für die Euphorie, die im Hörer entsteht, wenn sie oder er Musik hört, die so noch nie da gewesen war – der eine heiße, neue Hihat-Sound, diese unfassbare Bassline, die unwirkliche, einmalige Stimme oder die Vereinigung vermeintlich disparater Stile.

Kraftwerk veröffentlichten ihre »Kometenmelodien« im Jahre 1973 als Single unter dem Namen »Kahoutek – Kometenmelodie«. Die Begeisterung, welche die Entdeckung des Kometen »C/1973 E1« durch den tschechischen Astromen Kohoutek in der Fachwelt auslöste, die Erwartung, dass jener Komet tatsächlich der am Hellsten strahlende Komet des 20. Jahrhunderts sein würde (er wurde es nicht) … dieser Glaube trägt auch die Veranstaltungen, die im Rahmen von »Kometenmelodien« stattfinden. Hit! And miss.

loading