Ostgut Ton (Label)

header

Anthony Parasole o-ton 84

My Block EP english version

Der in New York City lebende DJ, Produzent und The Corner-Labelbetreiber Anthony Parasole macht sein Debüt auf Ostgut Ton mit drei neuen, perkussionslastigen Techno-Tracks auf der My Block EP.

„Perkussive Musik, da liegt mein Fundament, aber dieses Gefühl von Tribalismus fehlt mir heutzutage im Techno. Ich habe in den letzten Jahren viele verschiedene Drum-Techniken verwandt und sie mit Techno zur Anwendung gebracht. Die ‚Quickstrike’-Platte, die ich auf meinem Label The Corner veröffentlichte, war ein Edit eines alten, Sample-basierten House-Tracks. Für mich war das ein Test, ob sich die Leute von diesem Sound anziehen lassen würden und es wurde zur bisher größten The Corner-Veröffentlichung. Zwei Tracks auf meiner Ostgut Ton-EP funktionieren genau so: In ‚Typhoon’ gibt es Bongos, Congas, alle möglichen fellbasierten Percussions. ‚My Block’ benutzt eine andere Art perkussiver Klangfarbe.

HipHop im Generellen und Cut-up im Speziellen waren auch eine große Inspiration für mich als Produzent. Während der 90er Jahre wirkte Musik sehr tiefgründig – und auch ein bisschen härter. Ich hörte viel HipHop während der Arbeit an diesem Release und wandte dessen Methoden auf meine eigene Musik an. Viele Produzenten jener Zeit waren sehr vorausdenkend. RZA vom Wu-Tang Clan benutzte eine Sechszehntel-Notierung die mir die Augen dafür öffnete, diesen hypnotischen Sound in einem Technoformat funktionieren zu lassen. Ein anderer großer Einfluss waren Horrorfilm-Trailer der späten 70er. Davon schaute ich viele an, als im Studio an ‚Bizarre’ arbeitete — ich wollte die gespenstischen Klänge und Strukturen dieser kurzen Filmclips in ‚Bizarre’ einfangen.

Ich arbeite innerhalb bestimmter Parameter, jedes meiner neuen Samples werfe ich in meinen persönlichen Ordner – all meine Musik hat also ungefähr 50 bis 60 Prozent Gemeinsamkeiten. Vielleicht benutze ich mal dasselbe Drumkit oder die gleiche Kickdrum. Ich limitiere mich selbst, aber dadurch schaffe ich mir meine eigene Stimme. Als ich anfing zu produzieren, lehrte mich Levon Vincent mein ganz persönliches Drumkit oder Synthkit zu bauen – und dann innerhalb dieses Systems zu arbeiten. Sample-basierende Musik ist inspirierend und etwas aus gefundenen Klängen zu erschaffen, finde ich sehr interessant. Eine musikalische Klangpalette wird immer die eigene Handschrift und Fähigkeiten verfeinern.“

– Anthony Parasole, Berlin, September 2014 –

Tracks VINYL

A1. My Block

A2. Bizarre

B. Typhoon

release date: 27 Okt 2014