Ostgut Ton (Label)

header

V.A. ostgutlp20-02

Links

Zehn | Zwei english version

In 2015 beging Ostgut Ton das zehnjährige Label-Jubiläum, gefeiert wurde mit einer 30 Stücke starken Compilation, Ostgut Ton | Zehn betitelt, verteilt über zehn 12“ Vinyl in einem limitierten Boxset. Dieser Sampler war ruckzuck ausverkauft, weshalb diese zehn 12"es nun in 2016 von Ostgut Ton einzeln wiederaufgelegt werden.

Zehn | Zwei beginnt mit einer pochenden Kick, schlurfender und stolpernder Perkussion, zirpenden Synths und meandernden Ambiencen von Marcel Dettmann. Stell dir zum besseren Verständnis von „Encode II“ einen seit Stunden dahinbrodelnden, dunklen Dancefloor und Tänzer in Trance vor. Mit seinem ersten Solo-Release auf Ostgut Ton unterstreicht Efdemin seinen vor Jahren eingeschlagenen Weg – weg von House in Richtung eines immer stärker werdenden Fokus als Techno-Producer und -DJ. „unten links“ ist ein feingliedriges und vielschichtiges Stück und somit eine gute Entsprechung seines Wechsels von der Panorama Bar in Richtung einer stärkeren Betonung der dunklen Stunden auf dem Berghain-Floor. Diese Techno-lastige 12“ wird abgerundet von unserem jüngsten Resident, Kobosil. Nach der Veröffentlichung seines Debütalbums ist das körperliche und hypnotische „Saldae“ mit dem markanten Alarmsignal und den robotischen Vocalsamples eine willkommene Rückkehr zu seinen clubfokussierten Produktionswurzeln, die sich aus Industrial und EBM speisen.

Tracks VINYL

A. Marcel Dettmann – Encode II

B1. Efdemin – unten links

B2. Kobosil – Saldae

Artwork by Jenus Baumecker-Kahmke

Total playtime: 19:10